#Friedrichshafen Friedrichshafen #Kunst Kunst

Vita ?                                          

 

Für was benötige ich ein chronologische Aufzählung wann, wo und bei wem ich mich durch äußere Einflüsse von mir selbst entfernt habe oder wann und wo ich die Ergebnisse meiner schöpferischen Tätigkeit gezeigt habe ?

Ich habe nie eine Kunstakademie oder ähnliches Besucht. Ich habe bei niemanden etwas gelernt und selbst in meiner Schulzeit habe ich mich nicht an den Unterichtsplan gehalten.

Mein Credo ist: „der Weg ist das Ziel“ , ich kann nur ich sein wenn ich meine Authentizität erhalte in dem ich mich auf meine Kreativität verlasse, alles andere würde mich weit über das Maß beeinflussen dessen ich so oder so schon täglich ausgesetzt bin . Schöpferisch tätig zu sein bedeutet für mich sein Talent zu nutzen um selbst zu erschaffen auch wenn man das Rad neu erfindet! Als Künstler bin ich ein Egoist, ich sehe , ich denke, ich mache.
Ich werde mich immer gegen den Einfluss von außen wehren auch wenn das fast unmöglich ist. Wenn ich male werde ich nur von mir selbst und meinen Fähigkeiten oder den Materialien die ich verwende eingeschränkt. Wenn ich realistisch male dann ist es Rebellion vor dem abstrakten und wenn ich abstrakt male ist es Satire.

 Thomas Kliebenschedel

Instagram

YouTupe

Info@Art-Friedrichshafen.de




Meine Kunst –
Erwerbbar oder nicht ???


Wenn man Kunst produziert kommt auch unausweichlich die Frage auf ob man sie auch verkauft . Bei meinen Bildern ist diese Frage leicht zu beantworten : „nein, meine Bilder sind nicht zu Erwerben !!!!“

Es gibt verschiedene Gründe warum ich meine Bilder nicht zum Verkauf anbiete und der erste Grund ist dass „meine Kunst“ aus der Auseinandersetzung mit mir selbst und dem was mich umgibt, entsteht. Nichts von dem was ich als Kunst erschaffe ist Gewinn orientiert, worin der zweite Grund liegt. Kunst zu fertigen mit dem Gedanke sie zu veräußern würde mich als Künstler zu einem profanen Kunsthandwerker reduzieren. Um einen Absatz zu gewährleisten oder zu optimieren müsste ich mich auf die Nachfrage am Markt einlassen was letztlich eben bedeutet die Kunst an dem anzupassen was der Markt möchte. Unter dem Strich würde ich dann das machen was die andern wollen und das hat nichts mit Kunst zu tun !
Im übrigen sind Bilder und Skulpturen immer nur ein Teil dessen mit dem ich mich beschäftige und solange ein Thema von mir behandelt wird ist es ein Teil meines Lebens. Ein herauslösen eines entstandenen Werkes käme einer Verletzung meiner selbst gleich und kein Mensch würde sich ein Finger Abschneiden nur weil er ein begrenzten finanziellen Vorteil davon hätte ! Das Betrachten meiner Bilder ist jedem Kostenlos möglich, demnach ereiche ich damit auch meine gestreckten Ziele ohne dass ich etwas verkaufen müsste! Leide ist es aber so dass viele Menschen dennoch eine konkrete Wertangabe benötigen um zu verstehen welche Bedeutung etwas für einen haben könnte oder um bei Leihgaben einen Versicherungswert festlegen zu können. Hier funktioniert der Spruch: Etwas ist nur so viel Wert wie einer dazu bereit währe dafür auszugeben“ leider nicht, deswegen bediene ich mich der allgemein verwendeten Formel zu Berechnung eines Kunstwerkes, um den nur für mich Geldenten Ideellen Wert meiner Kunst in Euro ausdrücken zu können. Die Formel besteht aus einer Längen und Breitenangabe und einem Faktor. Für meine NoArt Bilder habe ich den Faktor 5 bis 12 festgelegt und für das Format 90 x 120 liegt der Faktor meist zwischen 19 bis 30. Das ist normalerweise nicht üblich, aber was ist schon normal !